Aufnahmeprüfung am Studienkolleg - das sollten Sie wissen

Ausländische Bewerber, die sich an einem Studienkolleg oder Studienzentrum auf ein Hochschulstudium in Deutschland vorbereiten möchten, müssen eine so genannte Aufnahmeprüfung Studienkolleg bestehen.

Diese Aufnahmeprüfung beinhaltet unter anderem eine Einstufung der Deutschkenntnisse. In dem Einstufungstest geht es unter anderem um das Hörverstehen, Leseverstehen, und das Schreiben der deutschen Sprache. Dabei ist es nicht nur wichtig, die Aufnahmeprüfung Studienkolleg überhaupt zu bestehen. Sollte es mehr erfolgreiche Bewerber als freie Plätze geben, entscheidet die Note über eine Aufnahme.

So bereiten Sie sich auf die Aufnahmeprüfung am Studienkolleg vor

Die Aufnahmeprüfung Studienkolleg ist durchaus anspruchsvoll und erfordert gegebenenfalls Vorbereitung. Außerdem sollten Sie unbedingt unsere Bewerbungskriterien beachten, die wir Ihnen im Anschluss näher vorstellen.

Alle Bewerbungskriterien für unsere Aufnahmeprüfung am Studienkolleg auf einen Blick:

  • Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Studentenvisum
  • Nachweis ausreichender Finanzierung

Schritt 1 auf dem Weg zur Aufnahmeprüfung am Studienkolleg: Kenntnisse der deutschen Sprache

Grundvoraussetzung für die Teilnahme an unserer Aufnahmeprüfung Studienkolleg sind gute Deutschkenntnisse. Diese belegen Sie mit dem Zeugnis einer erfolgreich absolvierten Prüfung auf dem Niveau B1 nach dem „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“. Sollten Sie nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, steht Ihnen unser Programm mit Deutschkursen zur Verfügung. Diese bauen stufenweise aufeinander auf und dauern jeweils drei Monate. Unsere Deutschkurse sind vom thüringischen Bildungsministerium zertifiziert, so dass die Abschlüsse des Studienzentrums deutschlandweit anerkannt werden. Das Studienkolleg verfügt über eine Prüfungslizenz.

Folgende Kurse können Sie bei uns belegen:

  • Deutschkurse der Stufen A1, A2, B1, B2 oder C1 bzw. DSH
  • W-Kurs (wirtschafts- oder sozialwissenschaftliche Fächer) inkl. interner Feststellungsprüfung
  • T-Kurs (technische oder naturwissenschaftliche Fächer) inkl. interner Feststellungsprüfung
  • Die Feststellungsprüfung (FSP) wird bei uns in Jena im Juni und Dezember abgenommen und umfasst einen mündlichen sowie einen schriftlichen Teil. Sobald Sie die Feststellungsprüfung (FSP) bestanden haben, sind Sie zu einem Studium an einer deutschen Hochschule (Universität oder Fachhochschule) berechtigt.

Schritt 2 auf dem Weg zur Aufnahmeprüfung am Studienkolleg: Studentenvisum

Wer aus dem Ausland kommend ein Hochschulstudium in Deutschland aufnehmen bzw. sich darauf vorbereiten möchte, muss mit einem Studentenvisum einreisen. Das ist von großer Wichtigkeit, da es nicht möglich ist, beispielsweise ein Touristenvisum nachträglich in ein Studentenvisum umzuändern. Daneben gilt: Studienbewerber und Studienbewerberinnen aus China, Vietnam und der Mongolei müssen zusätzlich eine APS-Bescheinigung vorlegen. Wir informieren Sie gern über diese länderspezifischen Unterschiede. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Schritt 3 auf dem Weg zur Aufnahmeprüfung am Studienkolleg: Nachweis ausreichender Finanzierung

Wie überall üblich sind auch die Kurse am Internationalen Studienzentrum Thüringen gebührenpflichtig. Bewerberinnen und Bewerber müssen über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um sowohl die Kurse als auch ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können. Wir informieren Sie gern darüber, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.

Während Ihres Aufenthalts am Studienzentrum erhalten Sie zwar eine Arbeitserlaubnis der Ausländerbehörde über eine Teilzeittätigkeit. Aus Erfahrungen, die wir mittlerweile gemacht haben, wissen wir aber, dass Sie neben Ihrem Besuch des Studienzentrums weder ausreichend Zeit für eine Teilzeittätigkeit haben, noch dass die die Einnahmen daraus die Lebenshaltungskosten und die Gebühren für das Studienzentrum decken würden.